Suche
  • Amelie Meisinger

Kakao-Zeremonie - was ist das eigentlich?

Die Kakaozeremonie ist ein schamanisches Ritual, in der eine hohe Dosis von purem, handgemachtem Rohkakao getrunken wird.

Das Ritual hat das Ziel, uns zu Klarheit und Selbstbestimmung zu verhelfen, innere Blockaden zu lösen und uns in einen Zustand der Harmonie zu versetzten. Es soll helfen, das Herz vollständig zu öffnen, um Mitgefühl und bedingungslose Liebe zu empfinden.


Ok, ich muss zugeben, als ich das erste mal von einer "Kakao-Zeremonie" gehört habe konnte ich überhaupt nichts damit anfangen und habe es eher als esoterischen Humbug abgetan.

Umso mehr war ich begeistert als ich im Rahmen meines Yoga-Teacher-Trainings das erste Mal die Erfahrung mit rohem Kakao machen durfte. Beim gemeinsamen Chanting, Yoga und ekstatischem Tanz überkam mich ein solch überwältigendes herzerwärmendes Gefühl das noch tagelang nachwirkte.


Die Wirkung der Kakaobohne


Roher Kakao ist sowohl bei westlichen Wissenschaftlern, als auch bei den Ureinwohnern Lateinamerikas als besonders starke Heilpflanze bekannt und hat nachweißlich umfassende positive Effekte auf Körper, Herz und Geist.


Das stimulierend wirkende Theobromin in Verbindung mit dem hohen Magnesiumgehalt ist verantwortlich für das Wohlgefühl, welches sich beim Genuss von Kakao einstellt. Es erhöht den Blutfluss im Gehirn und im gesamten Körper. Weitere Inhaltsstoffe sind das Glückshormon Serotonin, zahlreiche Mikronährstoffe, insbesondere Eisen, Zink und eine hohe Dichte sekundärer Pflanzenstoffe (Flavonoide).

Und so kommt es zu einer energetisierenden, aufmunternden und herzöffnenden Wirkung, die deutlich spürbar ist.


Ablauf einer Kakao-Zeremonie


Um das Beste aus der Kakaozeremonie rauszuholen, rate ich dir 3-4 Stunden vor der Zeremonie nichts zu essen und ausreichend frisches Wasser oder Tee zu trinken. Außerdem sollte an den Vortagen auf Milch- und Tierprodukte verzichtet werden, da diese die Wirkung dämpfen.


Nach dieser Vorbereitungsphase kann das Ritual beginnen! Den Ablauf kannst du dir in etwa so vorstellen: Wir kommen mit mehren Menschen zusammen, trinken Kakao, meditieren, führen Atemübungen und Rituale durch, praktizieren sanftes Yoga und tanzen uns schließlich in Ekstase. Beim abschließenden Mantra-Chanting kannst du dich nochmals ganz deinen Gefühlen hingeben und dich tief mit dir selbst verbinden.


Soweit die Theorie und meine bisher erlebten Kakao-Zeremonien. Denn jede kann anders sein. Am Besten kommst du ganz ohne Erwartung und lässt dich selbst von diesem unglaublich schönen und spannenden Ritual überwältigen.


Kakao-Zeremonie & Ecstatic Dance Event


Da der zeremonielle Rohkakao eine sehr energetisierende Wirkungs besitzt, eignet er sich wunderbar als Unterstützung zum freien Tanzen.

Ecstatic-Dance, Wild-Dance, Jungle dance - viele Begriffe und eines was sie alle verbindet, die Möglichkeit sich von der Musik tragen zu lassen, alles Loszulassen, Frei zu werden und zu Sein.


Na, hab ich deinen Appetit auf rohen Kakao angeregt?

Dann komm gerne zum ersten "Kakao-Zeremonie & Ecstatic-Dance" Event in Burghausen.


Wann: Samstag 10.10.2020 17:00 - ca. 20:00 Uhr

Wo: Freizeitheim Burghausen

Kosten: 20 EUR inkl. Kakao

Anmeldung & Info: yoga@ameliemeisinger.de

78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen